7 Profi-Tipps für das perfekte Airbnb Fotoshooting

Der erste Eindruck bei der Auswahl einer Airbnb Unterkunft ist entscheidend.

Gastgeber, die professionelle Fotos in ihrem Angebot verwenden, haben laut einer Statistik von Airbnb 24% mehr Buchungen und können im Schnitt 26 % mehr verlangen als vergleichbare Angebote. Listings mit professionellen Bildern können bis zu 40 % mehr Geld einnehmen.

Diese Zahlen zeigen dir, wie wichtig es ist, deine Unterkunft richtig darzustellen. Mit den folgenden 7 Tipps für das perfekte Airbnb Fotoshooting helfen wir dir, deinen Umsatz bei Airbnb zu steigern.

vergleich-zwischen-gutem-und-schlechtem-bild_2


Gute Bilder rücken nicht nur dein Angebot in das richtige Licht, sondern zeigen den potentiellen Gästen, dass sie sich bei dir gut aufgehoben fühlen und dir vertrauen können und du viele Bemühungen und Liebe in die Wohnung gesteckt hast. Mit schlechten Bildern assoziieren Betrachter, dass sie schlechteren Service erwarten können, als bei Unterkünften mit professionellen Bildern.

Du kannst die schönste Einrichtung haben, das beste Angebot und den am überragensten Service – kaum jemand wird dein Listung buchen, wenn deine Bilder nicht aussagekräftig sind.

Das Hauptfoto ist der Schlüssel. Wir nennen es das Magnetfoto, weil es Gäste zu deiner Unterkunft ziehen muss. Niemand sieht sich die vollständige Fotogalerie oder Beschreibung an, wenn er nicht auf das Magnetfoto klickt.

Es sollte zudem etwas beinhalten, das das Auge auf sich zieht. Wenn beispielsweise das Wohnzimmer größtenteils weiß ist, füge einen Farbtupfer hinzu. Zu viele Räume sind monoton und geben dem Auge nichts zum greifen, sodass der Betrachter direkt an deinem Inserat vorbeiscrollt.

7 Profi-Tipps für das perfekte Airbnb Fotoshooting | Stressvry.com


Du solltest mindestens 20 und maximal 40 gute Bilder bereitstellen, wovon 1/3 vom Innenraum stammen, allerdings nicht mehr als 2/3. Die Fotos sollten immer im Querformat aufgenommen werden. Dieser kleine Fehler kann ein sonst ausgezeichnetes Foto zerstören.

Die folgenden Tipps für ein professionelles Airbnb Fotoshooting helfen dir dabei, atemberaubende Bilder zu erstellen.

1. Sorge für eine saubere, aufgeräumte und gut arrangierte Wohnung

Ein sauberes und ordentliches Zuhause ist immer einladend. Entferne alles, was du nicht im Angebot zeigen möchtest. Es lenkt den Betrachter ab, wenn er zu viele Objekte im Raum sieht.

Versuche, dich in einen Innenarchitekten und Fotografen hineinzuversetzen. Platziere beispielsweise ein paar schöne Blumen und lege Zeitschriften oder Bücher auf den Tisch. Schüttele die Kissen auf und arrangiere sie symmetrisch, schließe den Toilettendeckel und entferne jeden Müll.

Die Anzeige sollte arrangiert, aber real, nicht zu steril und einladend aussehen. Stelle frisches Obst in die Küche und lege ein paar Gästehandtücher auf das Bett. Zeige jedoch nichts, was du in der Realität nicht anbieten wirst. Besser zu wenig versprechen als zu viel!

saubere-wohnung-mit-details

 

2. Verwende natürliches Licht

Das Aufhellen der Wohnung kann wie Magie wirken. Öffne die Vorhänge, solange die Sonne nicht direkt in die Wohnung scheint. Vermeide die Verwendung von Lampen oder anderem Kunstlicht. Dein Airbnb Fotoshooting sollte immer bei gutem Tageslicht stattfinden.

Die Verwendung eines Blitzes wird nicht empfohlen, denn es kann den Gast dazu verleiten zu denken, dass die Räume viel heller sind als in Wirklichkeit. Achte bei allem darauf, dass du immer nahe an der Realität bleibst. Je mehr natürliches Licht, desto besser und realer ist das Ergebnis.

Die ideale Zeit für ein Airbnb Fotoshooting ist die “Goldene Stunde”. Diese findet bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang statt.

Sollte deine Wohnung viele weiße Gegenstände oder weiße Möbel haben, musst du das Übermaß an Helligkeit mit einem Weißabgleich anpassen.

7 Profi-Tipps für das perfekte Airbnb Fotoshooting

 

3. Fotografiere aus den Ecken

Um sicherzustellen, dass so viele Details wie möglich angezeigt werden, empfiehlt es sich, die Bilder aus den Ecken der Räume zu schießen. Spiele mit verschiedenen Blickwinkeln, um die Atmosphäre deines Angebotes einzufangen. Je mehr Bilder zu machst, desto größer ist später die Auswahl und die Chance, dass du den Charme deiner Wohnung einfängst.

Auch wenn oft bei Immobilienangeboten Fischaugen- oder Weitwinkel-Linsen verwendet werden, so können diese für irreführende Bilder sorgen. Die Linsen lassen den Raum viel größer erscheinen, als er wirklich ist. Denke daran, deine Bilder immer so originalgetreu wie möglich zu halten.

Konzentriere dich auf einen Punkt in der Mitte des Raumes, um die optimale Schärfentiefe zu erzielen.

Oft hilft es, die Aufnahme aus einem tieferliegenden Blickwinkel zu machen, sprich, wenn du dich hinhockst oder gar auf den Boden legst. Damit gelingt es dir, den ganzen Raum von oben bis unten einzufangen und in einer etwas anderen Perspektive darzustellen.


4. Arrangiere deine Bilder professionell

In der Fotografie ist die Komposition entscheidend, um das Bild professionell wirken zu lassen. Verwende die Drittelregel oder den “Goldenen Schnitt“, um ästhetische Ergebnisse zu erzielen.

Achte immer auf die horizontalen und vertikalen Linien in der Kamera. Du kannst zudem Fenster und Wände als Referenz für ein ausgeglichenes Bild nutzen.

Versuche, die Bilder symmetrisch zu halten. Zum Beispiel, in der Mitte ist der Tisch, jeweils links und rechts ein Stuhl und auf beiden Seiten zudem ein Bild oder Objekt. Die Symmetrie eines Bildes beruhigt das Auge und lässt das Foto angenehm wirken.

Versuche mit deinen Bildern eine Geschichte zu erzählen, auch wenn es um das Haus geht, das deine Gäste nur für ein paar Tage mieten werden. Je mehr das Bild mit dem Betrachter spricht, desto wahrscheinlicher wird dein Angebot gebucht.


5. Erfasse die Einzigartigkeit deiner Unterkunft

Was macht dein Angebot einzigartig? Gibt es ein Wohnzimmer mit Kamin? Oder eine Gitarre, die die Gäste benutzen können? Konzentriere dich auf ein paar Details, die deinen Eintrag von der Masse abheben.

Wenn das Frühstück inbegriffen ist, kreiere eine angenehme Szene mit Kaffee und frischem Gebäck für das Fotoshooting. Solltest du Begrüßungsnotizen für die angekommenen Gäste hinterlassen, zeige diese auf den Fotos. Mehr zu besonderen Details, die deine Gäste verzücken werden, findest du hier

7 Profi-Tipps für das perfekte Airbnb Fotoshooting | Stressvry.com

 

6. Zeige den Außenbereich

Du solltest auf keinen Fall vergessen, den Außenbereich deines Inserates in dein Airbnb Fotoshooting mit aufzunehmen! Die Leute wollen wissen, was sich außerhalb und in der Nähe deiner Unterkunft befindet.

Die Lage ist entscheidend für die Gäste, weshalb es wichtig ist, dass sie sich einen Eindruck von der Nachbarschaft verschaffen können. Wenn es zwielichtig oder schmutzig aussieht, werden sie sich sicherlich lieber nach einer anderen Unterkunft umsehen – außer sie suchen genau hier nach.

Schieße Fotos vom Äußeren des Gebäudes, damit die Leute es bei ihrer Ankunft erkennen können. Entferne jedoch alle Hausnummern und Straßennamen auf den Bildern, z.B. kostenlos mit GIMP.

Wenn es in der Nähe einen schönen Garten, ein charmantes Café, ein gutes Restaurant oder eine interessante Kirche gibt, zeige auch diese. Airbnb Gäste lieben alles, was einen Ort besonders macht.

reflection-of-buildings-on-body-of-water-1121782


7. Achte auf die technischen Details

Nimm immer deine Fotos im Querformat auf, da sie auf diese Weise im Angebot optimal dargestellt werden. Achte zudem auf die Auflösung der Bilder. Die Fotos sollten mindestens 1024 x 683 Pixel groß sein.

Wir empfehlen, beim Airbnb Fotoshooting ein Stativ zu verwenden, um scharfe und nicht verwackelte Fotos zu erhalten. Der Vorteil eines Statives ist zudem, dass du auch bei weniger Tageslicht ein gutes, scharfes Ergebnis erzielen kannst.

Versuche, die Bearbeitung der Bilder zu minimieren, um alles authentisch zu halten. Zeige dein Zuhause so, dass sich Menschen damit identifizieren können.

 

Fazit
Ästhetische Bilder sind entscheidend für Buchungen bei Airbnb. Machst du es richtig, kannst du deinen Verdienst mit Airbnb enorm steigern.

Wenn du diese Tipps berücksichtigst, kannst du durchaus selbst professionelle Bilder erstellen. Sollte dir der Aufwand jedoch zu hoch sein und es doch lieber in professionelle Hände begeben wollen, bietet Airbnb sogar einen Fotoservice an.

Hier sind Fotografen in deiner Umgebung aufgelistet und von Airbnb geprüft, die schon für wenig Geld professionelle Bilder deiner Unterkunft machen können.

Professionelle Airbnb Fotos sind vermutlich die beste Investition in dein Airbnb, also: Worauf wartest du?

Unterschrift-Autor-Hannah